Kontakt     Öffnungszeiten     Shop

Therapie mit Wärme

Anwendungen Zuhause

Wärmeanwendungen für die Hausapotheke

Eine Äußere Anwendung vermittelt Nähe, Wärme (Herzens­wärme), Vertrauen auf Besserung und Heilung. Dies gilt für Kinder und Erwachsene gleichermaßen. Eltern, die ihrem kranken Kind mit einem Wickel helfen wollen, fehlen in der akuten Situation meist die richtigen Materialien und die nötige Ruhe zum Mischen der Zutaten; womöglich müssten sie Wickeltücher zuschneiden und vorbereiten (nachts, Husten, kein Schlaf, Kind weint usw.). Zudem schleicht sich schnell Unsicherheit ein: "mache ich das auch richtig?" Wachswerk-Wickel fügen sich sehr gut in die Hausapotheke ein. In einer kompakten Schachtel befinden sich die entsprechenden, einmal verwendbaren WachsÖlFolien und ein mehrfach verwendbares SchafWollVlies. Somit hat man im Fall der Fälle alles sofort griffbereit. Auch die Anwendung gestaltet sich denkbar leicht: Die Folie zwischen den Händen oder vorsichtig mit einem Fön kurz anwärmen, an entsprechender Stelle auflegen, mit dem Vlies bedecken und ruhig halten. Es empfiehlt sich, die Anwendung mit einem Wärmekissen zu ergänzen.

Für Säuglinge, Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Bereits Babys in den ersten Lebensmonaten, mit ihrem noch schwachen Wärmehaushalt können von einem beruhigenden oder verdauungsfördernden WachsÖlWickelchen profitieren. Auch größere Kinder lieben einen warmen Wickel gegen viele Beschwerden. Sie fühlen sich wohl und geborgen, können entspannen, haben weniger Schmerzen und schlafen besser ein. Eltern können ihren jugendlichen Kindern mit einem Rose- oder LavendelWickel auch dann Beistand zeigen, wenn das mit dem Reden wieder einmal etwas schwieriger ist und neue Worte gefunden werden wollen. Auch kann z.B. ein KamilleWickel einer jungen Frau den Weg in den Umgang mit ihren Menstruationsbeschwerden erleichtern. Es gibt keine Lebensphase, in der Zuwendung und liebevolle Hilfe nicht guttun würden. Kranksein ist ein Teil unseres Lebens und Gesundwerden geht nicht immer ganz allein. Wir sind Menschen und brauchen einander.